Wolle im Porträt

Wolle im Porträt (4)

{jcomments on}

Cover 2

Wolle selberfärben? Ne, das kam für mich bisher nie in Frage. War mit viel zu kompliziert. Wo bekommen ich die Rohstoffe her, wie geht das genau, bleibt mir dann wieder die Hälfte des Materials übrig? Doch dann bin ich in Facebook über eine Bekanntgabe von MyBoshi gestolpert. Diese hatten gerade den Creativ Impulse Award 2019 für das Kreativprodukt des Jahres gewonnen. Und was war das? Genau, ein Komplettset zum Selberfärben von Wolle. Das musste ich natürlich ausprobieren und ich bekam dafür dankenswerterweise von MyBoshi ein Probepaket mit zwei Farben und drei Wollknäuel zur Verfügung gestellt.

Wolle färben 1 1200px

Insgesamt gibt es die Wollfärbepakete in sechs Farben, nämlich:
  • Kurkuma
  • Krappwurz
  • Berberitze
  • Birke
  • Granatapfel
  • Blauholz
 
Auch stellt MyBoshi drei Garnvarianten zur Verfügung, die sich gut zum Färben eignen:
  • Sockenwolle zum Selberfärben
  • MyBoshi No 2
  • MyBoshi 50/50
Wolle färben 2 1200px
 
Ich durfte alle drei Garnvarianten durchprobieren und habe als Farben Krappwurz und Blauholz zur Verfügung gestellt bekommen. Die Packung, in die das ganze Färbeset eingepackt ist, fand ich schön gestaltet. Ganz aus Papier und Karton, passt sie gut zum Nachhaltigkeits- und DIY-Thema. In der Packung findet sich das Färbemittel, eventuelle Zusätze, wie z.B. Salz und eine Anleitung. Die Anleitung ist einfach aufgebaut. Man sollte sie vorher aber komplett durchlesen, damit man auch den zeitlichen Ablauf versteht.
 
Wolle färben 7 1200px Wolle färben 8 1200px

Und dann kann das Färben auch schon beginnen. Dabei geht man einfach Schritt-für-Schritt die Anleitung durch. Die einzelnen Arbeitsschritte dauern zwar etwas, aber das ist an sich, wie den Sonntagsbraten zu machen. Ab und zu muss man was tun, aber die meiste Zeit köchelt alles vor sich hin. Man muss sich nur vorher klar sein, dass man eine entsprechende Zeitspanne benötigt. Wenn die Wolle fertig ist, muss man sie noch auswaschen. Bei dem Arbeitsschritt kann man sich überlegen, ob man eventuell Handschuhe anzieht, denn meine Hände waren nach dem Abwaschen auch etwas eingefärbt. Aber die Farbe ist am nächsten Tag schon wieder weg gewesen. Generell empfiehlt es sich auch die benötigten Töpfe und Materialien gleich auszuwaschen, da sich ansonsten hier eventuell die Farbe festsetzt.

Wolle färben 9 1200px

Und dann geht es auch schon ans Trocknen. Die Sockenwolle ist ganz leicht abgetrocknet. Bei den anderen beiden Wollknäuel, habe ich mir ein Stück Karton genommen und die Wolle rundum aufgewickelt, damit sie schneller trocknet. Dabei ist mir auch aufgefallen, dass ein Farbverlauf entstanden ist. Außen wurde das Färbemittel intensiv angenommen, innen weniger. Ich fand den Farbverlauf schön und individuell. Wer aber seine ganze Wolle färben will, sollte die Wolle vor dem Färben abwickeln und in lose aufgewickelten Strängen in den Topf geben. Auch kann man noch sagen, dass sich das Färbeergebnis etwas unterscheidet. So entsand bei der MyBoshi 50/50 ein schöner melierter Effekt.

Wenn man alles zusammenfasst, kann ich das Selberfärben nur empfehlen. Es entschleunigt den Alltag, man schafft etwas und das Ergebnis ist individuell. Das Vorgehen ist ganz einfach und nicht aufwendig. Demnächst wird die Wolle nun verhäkelt und ich bin schon gespannt, wie dann die verhäkelte Wolle ausschaut.

Wenn du das Ganze auch ausprobieren willst, dann kannst du hier alle Materialien kaufen*:
 
Cover 2
 
 * Affiliatelink/Werbelink: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

 

MyBoshi No1

Mit der Marke MyBoshi verbinden die Meisten gehäkelte Mützen. Was ja auch gar nicht so überraschend ist, heißt doch das japanische Wort "Boshi§ übersetzte "Mütze". Und aus dem englischen kommt "Meine" für "My", also MyBoshi steht dann für "Meine Mütze". Warum Japanisch denkt sich bestimmt der ein oder andere? Auch das ist ganz einfach erklärt, denn den beiden Gründern von MyBoshi, Thomas Jaenisch und Felix Rohland kam die Idee für ihr Label auf einer Reise in Japan.
 
Und ebenso, wie mit Mützen, ist die Wolle "MyBoshi No1" mit dem Unternehmen verbunden. Und genau diese will ich euch jetzt vorstellen.
 
Man könnte die No1 als Klassiker bei MyBoshi bezeichnen. Das Garn ist eine Mischung aus 70% Polyacryl und 30% Schurwolle. Dadurch ist es zum einen sehr pflegeleicht und lässt sich bis 30° waschen. Zum anderen ist diese Wolle aber auch superwarm und perfekt für kalte Wintertage.
 
Doch, was die Wolle noch so unvergleichlich macht, sind zwei weitere Dinge. Es gibt sie in ganz vielen wunderbaren Farben. Derzeit sind über 50 im Angebot. Und die Farbpalette hat alles zu bieten, was das Herz oder der persönliche Geschmack begehrt. Von sanften und ruhigen Tönen bis hin zu knalligen Neon-Farben. So geht es über Rose und Himmelblau, zu wohlklingenden Sorten, wie Kirsche, Pflaume, Karamell und Pistazie, weiter zu Neongrün und Neonorange. Ich kann euch sagen allein die Namen erschweren mir persönlich die Auswahl immer extrem. Da landet dann auch imer noch das tiefgelbe Löwenzahn, der hellgrüne Apfel, die knallige Aprikose und die unwiderstehliche Blaubeere drin. Aber egal, irgendjemanden kann ich schon mit einer neuen Mütze beglücken und die Wolle verhäkeln.
 
So, gut, wo war ich? Genau, was die Wolle noch so unvergleichlich macht. Sie wird für Nadelstärke 6,0 - 7,0 empfohlen. Und dadurch werden die damit gehäkelten Mütze sehr grob und sehen in meinen Augen einfach nur lässig und cool aus. Uuuund werden auch von Jungs ohne Widerrede aufgesetzt. Uuuund, sie sind natürlich superschnell fertig. Ich schaff eine Mütze in zwei Stunden, mit Vernähen usw. Also auch perfekt für ganz spontane Häkeleien, wenn man denn die Wolle daheim hat. Und das ist bei mir ja immer der Fall, womit wir wieder bei den Farben wären und dass mein Warenkorb dann immer etwas voller wird. Aber hat ja alles auch seine Vorteile.
 
Was kann man denn aus dieser Wolle jetzt alles häkeln?
Also da wären natürlich die angesprochenen Mützen. Dann natürlich auch Schals und Loops, Seelenwärmer, Cardigans, Jacken, Pullover, Oberteile...also zusammengefasst, einfach alles, was wärmen soll und ruhig ein gröberes Maschenbild haben darf.
 
Die Daten im Überblick:
Zusammensetzung: 70% Polyacryl und 30% Schurwolle (Merino)
perfekt für Wintermützen
Lauflänge pro Knäuel: 55 Meter
Gewicht pro Knäuel: 50 g
waschmaschinenfest bis 30°
Nadelstärke: 6,0 – 7,0 mm
 
Und wo kriegst du jetzt die MyBoshi Lieblingsfarben No1?
Am besten schaust du in meinem Shop vorbei. Über den kannst du nämlich gleich direkt bei MyBoshi bestellen. Und noch ein kleiner Hinweis. Ab bereits drei Knäuel, gibt es auch noch ein kostenloses Label "My Selfmade Boshi" für dich.
MyBoshi Wollshop
 
Und, wenn du noch Anleitungen für die No1 suchst, dann schau mal hier * vorbei. Stell den Filter bei "Wollqualität" ainfach auf "No.1" und schon bekommst du viele tolle Anleitungen angezeig t *: Zu den MyBoshi Lieblingswolle No1-Anleitungen
 
 * Affiliatelink/Werbelink: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
Cover Scheepjes Stone Washed
 
Scheepjes ist ein niederländischer Wollproduzent mit einer sehr langen und traditionsreichen Geschichte. So geht diese bis ins 15. Jahrhundert zurück, auch wenn seitdem nicht immer durchgängig produziert wurde. Das moderen Scheepjes bietet immer wieder ganz ungewöhnliche Garne, die bei einigen Häklerinnen sehr beliebt sind und fast schon sowas wie Kultstatus besitzen.
 
So hatte ich mir auch vorgenommen, dass ich bei meiner nächsten Mütze eine Wolle aus dem Scheepjes-Angebot probieren will und meine Wahl fiel dabei auf die Stone Washed. Ich hatte nämlich von dieser schon sehr viel Positives gehört, sie sollte sehr kuschelig sein, angenehm zu häkeln und ganz nebenbei noch wirklich toll ausschauen. In den letzten Tagen habe ich dieses Garn nun ausgiebig verhäkelt und kann nun hier berichten.
 
Scheepjes Stone Washed Kombi 1
 
Erstmal zu den Hard Facts, den Wolleigenschaften:
Zusammensetzung: 88% Baumwolle, 22% Acryl
Nadelstärke: 3,0 - 3,5
Gewicht Knäuel: 50 g
Lauflänge: 130 m
Maschenprobe: 10 x 10 cm: 24 Maschen x 30 Reihen
Waschen: 40° C
 
Scheepjes Stone Washed Kombi 2
 
Und dann zu meinen perönlichen Eindrücken:
Was als Erstes positiv auffällt, ist die Wollfarbe. Es macht echt Spaß, die einzelnen Knäuel aus dem Paket auszupacken. Das Garn enthält mehrere einzelne Fäden, die verzwirnt sind. Mit dabei ist auch immer ein neutraler Farbton, so, daß das Garn meliert erscheint.
 
Dann fühlt sich die Wolle wirklich so unglaublich weich an, wie ich schon vielerorst gehört habe. Ich habe daraus eine Mütze gehäkelt und diese ist wirklich sowas von kuschelig weich und angenehm zu tragen. Kann man wirklich nur weiterempfehlen.
 
Ein kleines oder auch großes Problem (je nachdem, wie man das sieht) ist das Aufribbeln. Wenn du also einen Häkelfehler entdeckst und dein Werk auftrennen mußt, dann ist das wirklich keine Freude. Da das Garn verzwirnt ist, bleibt es auch gerne hängen.
 
Wobei du noch unbedingt aufpassen musst, ist das Anziehen am Garn. Denn es reißt sehr schnell.
 
Nichtsdestotrotz kann ich die Scheepjes Stone Washed nur empfehlen, denn die Farbauswahl, das Bild, dass die verarbeitete Wolle ergibt und der Kuschelfaktor merzen die beiden kleinen Schwächen locker wieder aus.
 
 
Wie die Wolle verarbeitet ausschaut, kannst du hier sehen. Meine Beanie KUSCHELGLÜCK ist aus der Stone Washed gearbeitet.
Cover Beanie Kuschelglück

 

Wo gibt es die Wolle?
Da die Scheepjes aus den Niederlanden kommt, ist sie hier gar nicht so einfach zu bekommen. Aber ich kann euch zwei Händlerinnen empfehlen, bei denen ich auch immer meine Scheepjes-Wolle beziehe:
 
Lesandria aus Österreich
(es gibt eine Versandoption, bei der Pakete nach Deutschland € 5 kosten, dafür müsst ihr nur etwas Geduld haben, da hier die Pakete gesammelt werden)
 

Cover MyBoshi Samt

In diesem Sommer hat der bekannte Wollhersteller MyBoshi ein neues Garn auf den Markt gebracht. Und dieses ist echt etwas ganz besonderes und deshalb möchte ich es dir hier vorstellen.

Denn das Chenille-Garn mit dem Namen SAMT ist ein XXL-Amigurumigarn. Damit kann man wunderbar flauschige Kuscheltiere häkeln. Und diese kommen bei Kindern garantiert an, denn sie sind superweich und laden direkt zum Kuscheln ein. Natürlich kann das Garn auch noch für Weiteres verwendet werden. So beispielsweise für Decken, Jacken, Seelenwärmer usw. Die Teile sind durch die großen Maschen auch relativ schnell gefertigt.

Momentan ist das Garn in sechs Farben verfügbar, und zwar in vier dezenten Farbtönen (weiß, braun, grau und rosa) und in zwei knalligen (pink und türkis). Besonders witzig finde ich persönlich die Namensgebung, denn die Farben wurden einfach nach Tieren benannt. So gibt es Maus, Biber, Ferkel, Seestern, Elefant und Hase. Du kannst ja mal raten, welche Farbe welchen Namen hat.

Bestellen kannst du die SAMT natürlich auch direkt über meinen Shop. Es stehen die sechs einzelnen Farben oder gleich Wollpakete zur Verfügung. Abgewickelt wird die Bestellung direkt über MyBoshi-Zentrale.

Und wenn du noch Häkelideen für dieses neue Garn suchst, dann schau mal hier vorbei *: Häkelanleitung für MyBoshi Samt

 

 * Affiliatelink/Werbelink: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Instagram

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen