09.12.2018

Bommel mit einem Bommelmacher fertigen

Cover Bommel Bommelscheibes

Bommel sind variantenreich einsetzbar. So werden mit Bommel gern Kindermützen verziert. Kleine Bommel kann man z.B. für Eierwärmer verwenden (übrigens wird es im Frühjahr noch eine kostenlose Anleitung für einfache, aber schicke Eierwärmer geben). Es gibt Mobiles aus Bommel, Bommelblumen, Schlüsselanhäger, Lesezeichen, Teppiche und noch vieles mehr. Kleiner Tipp hier: Auf Pinterest poste ich immer mal wieder tolle Ideen für Bommel-Verwendung. Meine Pinterest-Seite findest du hier: MyBatzi auf Pinterest

Der einfachste Weg Bommel zu machen ist mit einem sogenannten Bommelmacher (oder auch Pompommaker genannt). Diese kosten zwar einmalig in der Anschaffung etwas Geld, haben aber auch Vorteile. Der einfachste liegt auf der Hand: Mit einerm Bomelmacher kannst du immer gleich große Bommel machen und zwar imer wieder. Ich finde das sehr praktisch, wenn man etwas nacharbeiten will. Der zweite Vorteil ist, dass diese so gut, wie unkaputtbar sind und dir so sehr lange Freude bereiten werden. Und drittens machen sie einfach sehr schöne runde Bommel.

Aber nun draf ich euch erklären, wie so ein Bommelmacher funktioniert:

Übrigens: Hier kannst du die Pompommaker, die ich verwende, direkt bestellen*.

Öffne deine Bommelscheibe. Fang dann bei einer Seite an, den Faden um die beiden halbrunden Teile zu wickeln. Schiebe dabei die Fäden immer wieder zusammen. Wickle einmal um die ganze Hälfte und dann anschließend wieder zurück. Je dicker und fülliger du den Bommel willst, umso häufiger wickelst du. Du kannst hier auch bunte Bommel wickeln, indem du verschiedene Farben verwendest. Wenn du zufrieden mit deiner Dicke bist, schneide den Faden ab und beginne auf der anderen Seite. Achte darauf, dass du hier genauso oft hin und her arbeitest. Nun klappe deinen Bommelmacher wieder zusammen. Dann schneide die Wolle einmal außen herum durch. Verwende dabei je nach Größe deines Bommelmaschers passende Scheren. Meist ist es mit kleineren Scheren einfacher. Die ganz kleinen Bommel schneide ich zum Beispiel mit einer Nagelschere. Wenn du alle Fäden durchgeschnitten hast, schneidest du dir einen längeren Faden von deinem Wollknäuel ab und wickelst diesen einmal außen herum um den Bommel. Achte darauf, dass der Faden schön in der Vertiefung zwischen den Scheiben einrastet. Ziehe den Faden so streng wie möglich an und verknote ihn mehrmals. Nun kannst du die Bommelscheibe auseinander nehmen. Bringe dann den Bommel mit der Schere noch in Form.

Bommelscheibe 1 Bommelscheibe 2 Bommelscheibe 3 Bommelscheibe 4 Bommelscheibe 5 Bommelscheibe 6 Bommelscheibe 7 Bommelscheibe 8 Bommelscheibe 9 Bommelscheibe 10 Bommelscheibe 11 Bommelscheibe 12 Bommelscheibe 13 Bommelscheibe 14 Bommelscheibe 15

 

 
* Affiliatelink/Werbelink: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Gelesen 120 mal

Kommentare   

#1 Susanne 2018-12-20 06:43
Ich hab mit Bommeln schon Schlüsselanhänger gebastelt. Kamen gut an und waren ganz einfach :-)
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen