27.09.2018

Autorenvorstellung: Diana von Diana's Kleiner Häkelshop (Diba26)

Im heutigen Interview darf ich euch eine ganz tolle Designerin vorstellen. Nämlich Diana von Diana's kleiner Häkelshop. Sie schreibt einmalige und kreative Häkelanleitungen für Amigurumi mit ganz viel Liebe zum Detail. Ihre Anleitung sind vielen bekannt und sind alle in ihrem Shop auf Crazypatterns erhältlich: Zum Shop von Diba26
 
Cover Interview Diana
 
Diana, freut mich, dass du dich für ein Interview zur Verfügung gestellt hast. Stell dich doch am besten in ein paar Worten selber vor?
Mein Name ist Diana Bartherlmess, ich bin 50 Jahre jung und lebe mit meinem Mann und meinen drei Katzen im schönen Mainz am Rhein.
 
Wie bist du zum Häkeln gekommen, seid wann betriebst du dein Hobby und seid wann schreibst du Anleitungen?
Ich hatte, wie die meisten, das letzte Mal Häkeln in der Schule. Ihr kennt das - diese Topflappen, die immer schief waren ;-)) Ich bastle aber schon immer gerne. Vor 5 Jahren habe ich durch einen puren Zufall eine Anleitung für eine Granny Tasche gesehen. Die fand ich so schön, dass ich sie unbedingt machen wollte. Also habe ich mir bei meiner Freundin Wolle und Häkelnadel besorgt und aus dem Internet die Grundanleitung für fM, hlb. Stb, Stb usw. Der Versuch hat geklappt und die Tasche wurde wunderschön. Vorerst habe ich nur Oberteile gehäkelt, aber irgendwie liegt mir Häkelschrift nicht und es sah nie wirklich gut an mir aus. Beim Stöbern im Internet nach einer Anleitung für Eierwärmer bin ich dann auf Amigurumis gestoßen. Ich war geflasht, dass man sowas häkeln kann und die Sucht ist ausgebrochen. Ich war nur noch am Häkeln und fing dabei an, das Ein oder Andere zu ändern. Ende 2014 wurde ich erstmalig in meinem Leben arbeitslos. Um dem einen Sinn zu geben, habe ich mit dem Entwerfen angefangen und so begann alles. Zwischenzeitlich habe ich seid drei Jahren wieder einen tollen Job und das Anleitungsschreiben ist und bleibt Hobby, aber mit ganz viel Liebe.
 
Wie würdest du deinen Häkelstil beschreiben?
Meinen Häkelstil würde ich als kindlich verspielt und sehr bunt beschreiben. Genauso, wie ich mich innerlich fühle.
 
Gibt es Dinge, die du am liebsten häkelst?
Amigurumis.
 
Welches Garn bzw. welches Material benutzt du am liebsten?
Baumwollgarn in der Nadelstärke 2,5- 3,5. Lauflänge 50 g = 125 m, wie zum Beispiel: Katja Capri, Gründl Cotton Quick Uni, Schachenmayr Catania, Limone von Schöller & Stahl. Fusselwolle und Flauschgarn um Akzente zu setzten.
 
Wenn man deine Modelle betrachtet, sieht man, dass du mit sehr viel Liebe zum Detail arbeitest. Was ist dir bei deinen Häkelanleitungen besonders wichtig?
Ich setzte auf Qualität, daher brauche ich auch immer fast 2 Monate, bis es von mir etwas Neues gibt. Es ist nicht so, dass mir das Entwerfen immer leicht fällt. Insbesondere mit den Proportionen habe ich es nicht wirklich so, daher muß ich oft alles mehrfach versuchen. Erst, wenn es für mich perfekt ist, gebe ich mich damit zufrieden. Generell entwerfe ich erstmals einen Prototyp. Im Gegensatz zu vielen anderen Designern, die ihre Figur nur einmal häkeln und direkt eine Anleitung schreiben. Wenn der Prototyp steht, häkle ich alles noch zweimal nach. Dabei fällt mir dann noch das ein oder andere Fehlerchen auf und ich lege größten Wert auf eine fehlerfreie Anleitung. Trotzdem passiert es natürlich auch mir mal. Da ich selbst zu Beginn nach Anleitungen anderer Designer gehäkelt habe, weiß ich, was mir seinerseits als Anfänger in den Anleitungen alles gefehlt hat. Besonders das Zusammennähen ist für Viele ein Problem. Ich bebildere dies in meinem Anleitungen exakt, damit man auch die Nadelführung der Nähnadel gut erkennt. Ich erkläre alles haargenau und gebe viele Tipps. Wie zum Beispiel das Einsticken von Mund und Augenbrauen, unsichtbare Abnahmen, das Verschließen eines Lochs und noch vieles mehr. Ich glaube, dass die hohe Qualität meiner Anleitungen auch mein Erfolg ist und ich dadurch sehr viele treue Kundinnen habe.
 
Hast du neben dem Häkeln noch andere Hobbys?
Ich gehe gern Nordic Walking, 1 x die Woche Aquajogging, höre Hard Rock, zocke gern an der Playstation und ich schlafe gerne. Ansonsten halten mich mein Job, der Haushalt, Mann, Katzen und Häkelshop voll auf Trab.
 
Aquajogging ist ja eher ein ungewöhnliches Hobby. Wie bist du dazu gekommen und was gefällt dir daran besonders?
Aus gesundheitlichen Gründen habe ich etwas gesucht, dass gelenkschonend ist und für die Fitness sorgt. Das Anstrengende daran ist, dass es im Tiefwasser ist. Du hast also keinen Boden unter den Füßen und wirst nur durch einen Gurt um den Bauch, gehalten. Der Körper muss immer unter Spannung stehen, damit die Balance erhalten bleibt. Dabei werden dann die unterschiedlichsten Aerobic-Übungen gemacht. Besonders gut gefällt mir, dass alle Muskeln gleichzeitig trainiert werden, sowie die Ausdauer, aber auch das Gemeinschaftliche in einer Gruppe.
 
Du spielst gerne Videospiele. Auf welcher Konsole spielst du denn und kannst du ein Spiel besonders empfehlen und warum?
Ich zocke eigentlich schon seit 34 Jahren und hatte wirklich alles. Von Atari 800XL über PC und diverse Konsolen. Mein Herz hängt an klassischen Adventure sowie Action-Adventure-Games. Momentan spiele ich das aktuelle Tomb Raider. Ich liebe bei Action Adventure die Kombination aus Erforschen, Untersuchen und dann steigt das Adrenalin wenn die Action ins Spiel kommt. Meine absoluten Liebling’s Action-Adventure sind Tomb Raider, Uncharted, Resident Evil, Metal Gear Soldi. Aber auch für Jump and Runs bin immer gerne zu haben, wie Ratchet und Clank oder Spyro.
 
Was war dein bisher schönstes Häkelerlebnis?
Ich habe durch das Häkeln wunderbare Menschen kennengelernt, die ich sonst nie kennengelernt hätte. Vor drei Jahre zum Beispiel Küma und es gibt seitdem fast keinen Tag, an dem wir uns nicht schreiben und keine Woche in der wir nicht telefonieren. Zwischenzeitlich haben wir uns getroffen und tolle Tage zusammen verbracht. Ebenso meine süße Alinda, aber natürlich noch ganz viele andere wunderbare Menschen.
 
Gibt es beim Häkeln Vorbilder, wie z.B. andere Autoren und wenn ja, warum?
Ich denke schon, dass ich davon geprägt bin, dass ich zu Beginn nach Anleitungen anderer namhafter Autoren gehäkelt habe. Trotzdem habe ich meinen eigenen Stil entwickelt. Generell schaue ich sehr wenig danach, was andere Autoren so machen, da ich nicht möchte, dass es mich bei meinen Enwürfen beeinflußt.
 
Was würdest du mal gerne häkeln?
Einen kunterbunten Türkranz und ein buntes sommerliches Tischgesteck.
 
Worauf können wir uns denn in Zukunft bei dir freuen?
Momentan arbeite ich an ein paar Winterpüppchen. So genau kann ich nicht sagen, was ich da noch genaues zaubern werde, denn ich entscheide das immer ganz spontan. Ich sage es mal so: Die Muse muß mich küssen.
 
Beschreib uns doch mal in ein paar Stichworten, wie du privat so tickst?
Ich lache gerne, mache gern Blödsinn. Bin immer hilfsbereit und fröhlich und eigentlich fühle ich mich noch, wie Anfang 20, wenn nicht alles wehtun würde. Ich bin 365 Tage im Jahr auf Diät ohne abzunehmen :))
 
Möchstest du unseren Blogbesuchern noch etwas sagen?
Ich freue mich über jede Freundschaftsanfrage von Amigurumi begeisterten HäklerInnen bei Facebook: Diana auf Facebook
 
 
Diese tollen Häkelanleitungen hat Diana bereits designed.
Viele weitere findest du in ihrem Shop auf Crazypattern: Zum Shop von Diba26
 
Eulen-Mamas und Babys
Eulen
 
Santa Maus und Mausi
Santa Maus und Mausi
 
Schneelis
Schneelis
 
Wollmäuse
Wollmäuse
 
Die Bambams
Bambams
Gelesen 177 mal
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen