Home
Quasten Cover
In diesem Tutorial darf ich dir zeigen, wie du dir Quasten selber machen kannst. Diese kann man für viele Dinge brauchen, z.B. als Deko für Handtaschen, Rucksäcke, als Anhänger für Tücher, Schuhe usw. Quasten gibt es schon sehr lange und waren auch schon zu Omis Zeiten in. Der Trend ist momentan wieder zurückgekehrt und die Quasten werden auch oft als Tasseln genannt. Dies ist nichts anderes als die englische Übersetzung.
 
Quasten zu basteln ist sehr einfach und du kannst hier sogar deine Wollreste wunderbar verwerten.
 
Was brauchst du?
Quasten 1
  • Ein Stück einfach gefalteten Karton oder zwei Stück Karton gleicher Länge
  • Wolle bzw. Wollreste, egal welcher Stärke
  • Schere
  • Nadel
 
Wie geht es?
 
Als erstes musst du deinen Karton auf die richtige Länge bringen. Dabei ist es ganz einfach die Länge des Kartons zu bestimmen. Der Karton muss nämlich einfach so lang sein, wie du deine Quaste später haben willst. Um später das Abschneiden der Quaste zu erleichtern nimmst du entweder zwei Kartonstücke übereinander oder du nimmst einen doppelt so langen Karton, wie später die Länge der Quaste sein soll und faltest diesen einmal in der Mitte. Zur Sicherheit kannst du den Karton auch ruhig einen Zentimeter länger nehmen, denn später wird die Quaste noch etwas in Form geschnitten und dadurch verlierst du etwas Länge.
Quasten 2
 
Nun nimmst du den Karton und deine Wolle und wickelst die Wolle einige Male um den Karton. Wenn du einen geknickten Karton hast, beginnst du mit dem Wickeln an der offenen Seite. Je dicker deine Wolle ist, umso weniger Wickelungen brauchst du, je dünner deine Wolle ist, um so öfter musst du wickeln. Natürlich ist dies auch davon abhängig, wie dick deine Tassel später sein soll. Die Quasten auf dem Bild habe ich zwischen 60 und 100 Mal gewickelt. Die Wolle war für Nadelstärke 3 - 4.
Quasten 3
 
 
Wenn du fertig gewickelt hast, dann schneide noch ein ca. 10 - 20 cm langes Stück der Wolle ab. Fädle dieses in die Nadel ein und führe die Nadel zwischen Karton und Wolle am oberen Ende (geschlossenes Ende beim geknickten Karton) hindurch. Zieh den Faden anschließend nach oben und lass ihn dort liegen. Du kannst auch schonmal eine Schlaufe machen.
Quasten 4 Quasten 5
 
Dann nimmst du die Schere und schneidest die Wickelung am unteren Ende auf. Die Schere kannst du nun gut zwischen den beiden Kartonschichten führen. Wenn du alle Fäden abgeschnitten hast, dann zieh den Karton vorsichtig heraus und verknote den oberen Faden mehrmals und fest.
 
Quasten 6 Quasten 7 Quasten 8 Quasten 9
 
Nun brauchst du ein weitres Fadenstück. Nimm hier die doppelte Länge deiner Quaste (bei einer 10 cm langen Quaste also 20 cm) und rechne nochmals einige Zentimeter hinzu. Leg den Faden auf den Tisch und die Quaste oben drauf. Bleib dabei ca. 1 - 2 cm unterhalb der oberen Verknotung. Nun wickelst du diesen Faden einmal um die Quaste und verknotest ihn mehrmals ganz fest. Dann lässt du den Faden mit den anderen Fäden einfach nach unten hängen.
Quasten 10 Quasten 11 Quasten 12 Quasten 13
 
Nun musst du die Quaste am unteren Ende nur noch etwas in Form schneiden und fertig ist sie.
Quasten 14 Quasten 15
 
Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Tutorial weiterhelfen und du hast viel Spaß beim Quasten basteln.